Die Colorado Rockies sind ein Ort, an dem Chris Bryant auf EL wegen Rückenschmerzen kämpft

DENVER – Die Colorado Rockies haben den kämpfenden linken Quarterback Chris Bryant am Freitag wegen Rückenschmerzen auf ihre 10-Tage-Verletzungsliste gesetzt.

Der Umzug erfolgt rückwirkend zum Dienstag, und Bryant kann erst am 6. Mai nach Arizona zurückkehren.

Bryant, der im März einen siebenjährigen Free-Agent-Vertrag über 182 Millionen US-Dollar unterschrieben hat, sucht immer noch nach seinem ersten Homerun mit den Rockies. Er trifft .281 mit vier RBIs und 12 Schlägen in 65 Spielen.

Das MRT vom Freitag zeigte keine strukturellen Probleme.

Manager Bud Black sagte, Bryant habe seit einer Woche in Detroit Rückenschmerzen und glaubt, dass dies seine frühe Leistung beeinträchtigt habe.

„Das würde er dir nie sagen, aber ich denke, das hat ihn eingeschränkt“, sagte Black.

Rocky hat Eliores Monteiro von Triple-A Albuquerque berufen, um Bryant zu ersetzen. Er sollte irgendwann während des Spiels am Freitag gegen Cincinnati eintreffen.

Sam Hilliard sollte am Freitagabend im linken Feld starten.

Leave a Comment